SPD Filderstadt

die sozialdemokratische Seite für eine Stadt mit vielen Möglichkeiten

Aktuelles aus dem Ortsverein der SPD Filderstadt




„Kunst ist kein Maulkorb“ - Walter Bauer stellt aus

Die Ausstellung „Kunst ist kein Maulkorb“ findet kreisweites Interesse.

Diese Woche besuchten Landrat Heinz Eininger , der Vorstandssprecher der Bernhauser Bank Karlheinz Pitter und der Leiter des Amtes Allgemeine Kreisangelegenheiten beim
Landratsamt, Peter Keck und die Vorsitzende der Künstler der Filder und Ausstellungskuratorin für die Städtische Galerie, Sabine Schäfer Gold die Ausstellung „Kunst ist kein
Maulkorb“ von Walter Bauer im Kultur- und Kommunikations-zentrum Alte Mühle in Filderstadt-Bonlanden. 

Anderthalb Stunden nahmen sich die Gäste für die Betrachtung der Kunstobjekte und für ein eingehendes Kunstgespräch Zeit.


Bereits bei der Vernissage am 06.Oktober hatten sich über 70 Besucher in den Ausstellungsräumen in der Humboldtstraße 5 eingefunden und zahlreiche Besucher nutzten die Öffnungszeiten donnerstags ab 19.00 Uhr.
Die Finissage findet am 14.12.2017 um 20.00 Uhr statt.

Walter Bauer wird am 30.11. ab 20.00 Uhr und natürlich am 14.12. ab 20.00 Uhr zur Finissage persönlich anwesend sein.


v.l.n.r. Peter Keck, Amtsleiter für Allgemeine Kreisangelegenheiten des Landratsamtes Esslingen, Karlheinz Pitter, Vorstandssprecher der Bernhauser Bank, Walter Bauer, Landrat Heinz Eininger. Foto: Sabine Schäfer Gold



Peter Keck im Gespräch mit Sabine Schäfer Gold


Landrat Heinz Eininger mit dem Ausstellungsmanager der „Alten Mühle“ und Künstler Roland Hopp.


Walter Bauer war zuletzt Schulleiter an der Immanuel-Kant-Realschule in Leinfelden
Echterdingen und hatte Kunst und Germanistik in Ludwigsburg und Stuttgart studiert.
Er ist Gründungsmitglied der Künstler der Filder und war bei der Gründung der
Städtischen Galerie mitbeteiligt.


Wir müssen vor allem miteinander reden“

Großartige Präsentation junger Menschen in Filderstadt



Eine spritzige und lebendige Diskussion boten sieben jungen Politiker/innen den knapp 30 Zuhörern in der Mensa des Eduard-Spranger-Gymnasiums. Wer die Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Filderstadt  versäumt hat, darf sich zu Recht ärgern. Hier wurden neue Wege betreten. Der Jugend wurde der ganze Platz bei der Auseinandersetzung mit der Geschichte eingeräumt. Und die drei Mitglieder des Jugendgemeinderates und der JUSOS machten dies hervorragend: lebendig, engagiert und ermutigend!

Die Moderatorin Nathalie Schönfeld, selbst ehemalige Jugendgemeinderätin und nun Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion, hatte die Informations- und Diskussionsveranstaltung genial strukturiert mit Filmeinsprengseln und geschickten Fragen, die schließlich unmittelbare Dispute auslösten und die Veranstaltung noch mehr würzten.

Anlass der Veranstaltung war die Auseinandersetzung mit der Reichspogromnacht von 1938 und den Grundlagen von Rassismus, unsachlichen Verallgemeinerungen und Schuldzuweisungen und der Verlust jeglichen Anstandes bis hin zur Menschenverachtung und zum Völkermord.
Nein, hier wurde nicht bloß zurückgeschaut, sondern die Analogien rassistischer, gefährlicher und dümmlicher Verhaltensweisen im bundesdeutschen Alltag rückten in den Vordergrund, als Roşa Ҫelik und Sarmed Munir auch eigene Erfahrungen thematisierten.
Immer wieder wurde darauf abgehoben, wie wichtig es sei, dass die Menschen einander begegnen, aufeinander zugehen und miteinander reden müsste. Wer den anderen kennen und schätzen lernt, schafft die beste Basis, sich zu „vertragen“. 

+++Aus der SPD-Fraktion des Kreistages+++Aus der SPD-Fraktion des Kreistages+++

„Lebens-Bühnen“,  zeitgenössische Kunst begegnet Geschichte - ein innovatives Kunstprojekt im Freilichtmuseum

SPD-Kreistagsmitglieder besuchten die Finissage des Kunstprojektes „Lebensbühnen“ im Freilichtmuseum Beuren. V.l.n.r.: Sonja Spohn, Richard Kramartschik, Walter Bauer, Sabine Fohler, Michael Medla, Marianne Gmelin.

Auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion hatte der Landkreis Esslingen einen Wettbewerb für zeitgenössische Kunst unter dem Motto »Lebens-Bühnen« im Freilichtmuseum Beuren für das Jahr 2017 ausgelobt. Sieben Künstler/innen ließen im Laufe der zurückliegenden Saison im Museumsgelände Kunstobjekte entstehen. Die Künstler/innen nahmen bei ihrem Schaffen in ganz unterschiedlicher Weise Bezug auf die eindrucksvolle Umgebung des Freilichtmuseums. Skulpturen und Installationen waren ebenso zu bestaunen wie klangvolle, interaktive Objekte. Dabei ließen sie sich von den BesucherInnen nicht nur über die Schulter schauen, sondern luden sie z.T. dazu ein, selbst am künstlerischen Schaffensprozess mitzuwirken. 
Die Künstlerinnen und Künstler Bettina Bürkle, Uli Gsell, Klaus Illi, Bettina Leib, Tobias Ruppert mit Sudabeh Mohafez, Stefanie Seiz-Kupferer sowie Daniela Wolf mit Jule Koch  waren ebenso von dem Projekt angetan wie die Museumsgäste. Mitmachaktionen bezogen auch Kinder ein und ermöglichten originelle Zugänge zu zeitgenössischer Kunst. Bei der Finissage waren die SPD-Mitglieder des Fachausschusses zugegen und waren wie die zahlreichen Gäste von den Ergebnissen begeistert.

Uli Gsell: Zeitfenster


Bettina Bürkle: Colour Boxes/Bienenkästen
Klaus Illi Kleines Ratschenorchester


Klaus Illi: Hamsterräder



Danke Rainer Arnold!

Mit einem fröhlichen Fest und einer Träne im Knopfloch verabschiedete sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold von der Berliner Bühne in seinem Nürtinger-Filder-Wahlkreis in der Festhalle UDEON in Unterensingen. 

Viele Freunde, Mitarbeiter, aber auch viel Prominenz waren zu Gast bei dem ehemaligen verteidigungspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.
Selbst der noch amtierende Vizekanzler und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ließ es sich nicht nehmen, Rainer Arnold mit einer sehr persönlichen Rede zu würdigen und zu danken.
Auch die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymayer dankte Rainer Arnold und hob seinen Fleiß, seine Zuverlässigkeit und seine Präsenz im Land und im Wahlkreis hervor.
Dr. Nils Schmid, der Nachfolger Rainer Arnolds als Bundestagsabgeordneter, übernahm das Staffelholz aus Berlin. Gut aufgelegt und zukunftsorientiert wandte er sich an seine Zuhörerschaft.


Natürlich waren auch viele Verwandte und Freunde aus Filderstadt angereist, um ihrem ehemaligen Stadtrat, Kreisrat, Regionalrat und Bundestagsabgeordneten aus Harthausen Danke zu sagen. Rainer Arnold hat jedenfalls zugesagt, auch weiterhin ehrenamtlich präsent zu sein und der Politik nicht gänzlich ade zu sagen.





 
Glückwunsch an Jürgen Ehrlenbach



Unser Mitglied Jürgen Ehrlenbach wurde beim 50-jährigen Jubiläum des DRK Harthausen für besondere Verdienste mit der silbernen Ehrennadel geehrt.
Die Glückwünsche der SPD überbrachte Der SPD-Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Walter Bauer. 



Dr. Nils Schmid in den Deutschen Bundestag gewählt

Dr. Nils Schmid wurde bei den Bundestagswahlen in den Deutschen Bundestag gewählt. Dazu gratulieren ihm die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Filderstadt.

Wir sind froh, dass wir nach Rainer Arnold mit Dr. Nils Schmid wieder einen Ansprechpartner mit Filderstädter Wurzeln in Berlin haben und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit.


Stabwechsel im Bundestag: Unser Bild zeigt v.l.n.r. Walter Bauer, Rainer Arnold und Dr. Nils Schmid. Beim Neujahrsempfang der SPD Filderstadt im Januar 2017 wurde bereits symbolisch der Stabwechsel des Bundestagsmandats in die Wege geleitet. Der Ausgang der Bundestagswahl ermöglicht nun, dass der Stabwechsel vollzogen werden kann. 

Vielen Dank Rainer Arnold
Für unseren Bundestagsabgeordneten Rainer Arnold, dem verteidigungspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, endet bald die Arbeit im deutschen Bundestag. Der SPD-Ortsverein dankt ihm herzlich für seine hervorragende Arbeit und für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Gemeinderatsfraktion über all die Jahre. Wir wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute, insbesondere aber Gesundheit. 


Danke für die Unterstützung

Der SPD-Ortsverein dankt den engagierten Mitgliedern des SPD-Ortsvereins für ihren großartigen Einsatz im Wahlkampf und allen Wählerinnen und Wählern, die von der seriösen und vernünftigen Politik der SPD nach wie vor überzeugt sind. Das Gesamtergebnis der Bundestagswahl ist zwar auch für die SPD in Filderstadt enttäuschend, obwohl die Bundestagsfraktion eine sehr gute Leistung erbracht hatte. Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer versicherte: „Wir werden uns aber nicht entmutigen oder gar unterkriegen lassen! Wir werden engagiert die anstehenden Aufgaben anpacken. Natürlich freuen wir uns, wenn – wie erfolgt - weitere Interessierte zu uns stoßen und bei unserer Arbeit mitwirken wollen.“


Wir sind das Bollwerk der Demokratie 


Bereits über 1.500 neue Mitglieder sind seit dem Wahltag eingetreten, um uns dabei zu unterstützen . Komm doch auch in unsere Reihen und mach dich für unsere Demokratie stark. Alle Infos https://eintreten.spd.de





Traugott Forschner 90 Jahre

 













v.l.n.r.: Walter Bauer, Traugott Forschner und Willfried Nobel

Am vergangenen Wochenende konnte Traugott Forschner aus Bernhausen seinen 90. Geburtstag feiern. Der Vorsitzende der SPD Filderstadt, Stadt- und Kreisrat Walter Bauer, sowie Regionalrat Willfried Nobel überbrachten mit dem obligaten Fläschle Rotwein die herzlichen Glückwünsche der SPD Filderstadt: Lieber Traugott, wir wünschen Dir weiterhin alles Gute, vor allem einen wachen Geist und gesundheitliches Wohlergehen – so gut es eben gehen möge in diesem hohen Alter. Wir danken Dir für Deine Treue, freuen uns mit Dir und sind stolz, einen so kritischen Menschen in unseren Reihen zu haben.



MdB Rainer Arnold traf beim Plattenhardter Straßenfest auch seine 
Freunde aus der Filderstädter SPD

 











 



v.l.n.r.: MdB Rainer Arnold, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins und der 
SPD-Stadtratsfraktion Walter Bauer, Stadtrat Alfred Weinmann, die 
stellvertretende Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Cornelia Olbrich 
und Regionalrat Dr. Willfried Nobel.





47. Internationales U-19 Fußballturnier der TSV Plattenhardt 1895 e.V. 

Auch in diesem Jahr gelang es den Organisatoren wieder hervorragende Mannschaften nach Plattenhardt zu holen.

Traditionell bietet auch der immer gut besuchte Empfang zur Eröffnung die Gelegenheit zu interessanten Gesprächen.

 



Bundestagskandidat Dr. Nils Schmid auf Dialogtour in Filderstadt


Dr. Nils Schmid will bewusst die Zeit vor der heißen Wahlkampfphase nutzen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu treten. Deshalb startet er eine mehrteilige Dialogtour durch den Wahlkreis, die ihn zu verschiedenen Einrichtungen, Firmen, Gesprächspartnern und Veranstaltungen führt. „Zuzuhören und diskutieren sind für mich zentrale Bestandteile unserer Demokratie. Deshalb möchte ich mitnehmen, was die Bevölkerung im Hinblick auf die anstehenden Wahlen politisch bewegt“. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche zum Austausch mit Nils Schmid mitzubringen.

Wochenmarkt in Bonlanden

Bundestagskandidat Nils Schmid sprach auf dem Wochenmarkt in Bonlanden mit Bürgerinnen und Bürgern.

Immer wieder wurde die Ungerechtigkeit bei der Finanzierung der Krankenkassenbeiträge kritisiert und die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung gefordert.

Fildorado

Bundestagskandidat Dr. Nils Schmid besuchte das Fildorado im Ortsteil Bonlanden. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Fildorados Felix Schneider und den Aufsichtsratsmitgliedern Alfred Weinmann und Walter Bauer fand Nils Schmid viel Anerkennung für das Vorzeigefreizeitbad, 
dessen Vorzüge er bei Besuchen mit seiner Tochter schon wiederholt schätzen gelernt hat. Intensiv wurden aber auch die Themen der Weiterentwicklung der Freizeitbäder in der Region diskutiert.

 


Musikschule im Filum


Bundestagskandidat Dr. Nils Schmid besuchte die Musikschule Filderstadt im Filum im Bildungszentrum in Bernhausen. 
Gesprächspartner/innen waren die Geschäftsführerin der Karl Schlecht Stiftung Frau Margit Plahl und Frau Burger-Springwald die Referentin des Vorstands der KSG, der Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Dr. Willfried Nobel, Robert Wieland, als Vertreter des pädagogischen Personals der Musikschule, Herr Grauschopf vom Filum und der Vorsitzende der SPD-Fraktion Walter Bauer. Eingehende Gespräche zur Kulturpolitik und Kulturarbeit fanden nach dem Besuch des architektonischen Kunstwerks in der Cafeteria statt, wo sich die Besucher von der Qualität der 
kulinarischen Genüsse der MitarbeiterInnen der Karl-Schubert-Gemeinschaft überzeugen konnten.

 


Gemeinschaftsschule Bernhausen


Bundestagskandidat Dr. Nils Schmid besuchte die Schulleitung der neuen Gemeinschaftsschule in Bernhausen und ließ sich von Schulleiterin Sabine Nafe die Pläne für den Neubau der Grund- und Gemeinschaftsschule und der Erweiterung der Realschule erläutern.

 












Reckerth und Best

Ex-Wirtschafts- und Finanzminister und Bundestagskandidat Dr. Nils Schmid besuchte zusammen mit SPD-Stadt- und Kreisrat Walter Bauer die Firma Reckerth und Best im Ortsteil Bonlanden. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer des noch jungen Filderstädter Betriebs Michael Böhm und seinem Bruder Johannes Böhm wurden Fragen des Betriebs und der mittelständischen Wirtschaftsförderung diskutiert. Auch lokale Entwicklungsmöglichkeiten spielten im Gespräch eine Rolle. 

 


Alber bad&heizung 

Der ehemalige Wirtschafts- und Finanzminister Dr. Nils Schmid besuchte als Bundestagskandidat den Betrieb bad&heizung der Gebrüder Gerhard und Matthias Alber in Plattenhardt im Gewerbegebiet 
Griebenäcker und führte dort in Begleitung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Walter Bauer intensive Gespräche mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern der BdS- bzw. Gewerbe- und Handelsvereine 
aus allen Ortsteilen Filderstadts: Frau Carina Wiedemayer, Günther Kraft, Frank Schober, Andreas Daumüller, Wolfgang Rupprecht und Herbert Köhn.

 













Abschluss im Schwanenbräu


Der Dialog des SPD-Bundestagskandidaten Dr. Nils Schmid mit Bürgerinnen und Bürgern fand in der Gaststätte Schwanenbräu im Ortsteil Bernhausen diskussionsfreudige Gäste, die dem erfahrenen 
Berufspolitiker bis spät in den Abend zahlreiche Fragen stellten.

 













 

Mitglieder im Vorstand des SPD-Ortsvereins Filderstadt

 

Der SPD-Ortsverein Filderstadt hatte vor zwei Wochen Neuwahlen. Wir stellen  in loser Reihenfolge unsere Vorstandsmitglieder vor.

 

 

 








Die Gebrüder Sarmed und Rohail Munir haben sich zum Ziel gesetzt, sich für unsere demokratischen Werte und unsere freiheitliche Gesellschaft zu engagieren. Beide wurden bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Sarmed Munir legte 2013 sein Abitur am ESG in Filderstadt ab. Im Jugendgemeinderat engagierte er sich sehr und vor allem erfolgreich für den Mini-Court in Sielmingen. Beim SV Bonlanden spielte er bis zum Studium aktiv Fußball.  Im Augenblick studiert Sarmed an der Business School Pforzheim, und betreut in seiner Freizeit Jugendliche und Flüchtlinge mit dem Sportprojekt Streetball seit nun knapp drei Jahren.

Sein älterer Bruder Rohail Munir, hat nach dem Abitur in Stuttgart Maschinenbau studiert und arbeitet als Ingenieur bei einer Firma in einer Gemeinde des Landkreises Esslingen. Außerdem unterstützt er das Familiengeschäft seiner Eltern an den Wochenenden.

Schon seit mehreren Jahren engagiert er sich für die Integration von Pakistanis in Deutschland.  




SPD-Ortsverein trauert um Karlernst Schmeißer

 

 









*29.10.1942  +31.03.2017  

Leider ist unser Freund und Genosse „Charles“ Schmeißer am 31.03.2017 in Eningen u. Achalm verstorben.

Karlernst Schmeißer kandidierte - nach Beendigung seiner Dienstzeit als Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Stadt Filderstadt - 2009 auf der Liste der SPD für die Gemeinderatswahl. Im Oktober 2010 trat er der SPD bei, wobei er als historisch sehr interessierter Mensch der Sozialdemokratie schon lange zuvor stets verbunden war. Nach seinem Eintritt in die SPD engagierte er sich vielfältig im Ortsverein - u.a. im Ortsvereinsvorstand als Kassier, als zuverlässiger Mitarbeiter an den Marktständen, als engagierter Berater in den Ortsvereins- und Fraktionssitzungen und als interessierter Besucher der Gemeinderatssitzungen. Unsere Gefühle sind bei seiner Frau und seiner Familie.


Neuwahlen im SPD-Ortsverein Filderstadt

Gleich zwei weitere Neumitglieder konnte die Mitgliederversammlung mit viel Beifall begrüßen. Der SPD-Ortsverein Filderstadt kann auf ein bewegtes und ereignisreiches Jahr  zurück blicken. Der neue und bisherige Vorsitzende Walter Bauer und Kassier Marc Brunold ließen die wesentlichen Ereignisse und Zahlen Revue passieren, nachdem die Versammlung des viel zu früh verstorbenen Axel Zimmermann gedacht hatte.

Die Mitglieder bestätigten bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Wesentlichen die bisherigen Amtsträger: Vorsitzender: Walter Bauer: Stellvertreter/in Cornelia Olbrich und Benjamin Auch, Pressesprecher Benjamin Auch, Kassier Marc Brunold, Beisitzer: Karin Büchling, Rohail Munir, Sarmed Munir, Rolf Schmid, Karin Selje und Eugen Straub. Kassenrevisoren: Thomas Löffler und Günter Weber.

 Der SPD-Kandidat für die Bundestagswahl, MDL Dr. Nils Schmid beeindruckte die Mitglieder u.a. mit Ausführungen zu den steuerlichen Ungerechtigkeiten, die von der nächsten Bundesregierung angepackt werden müssen. Eine rege Diskussion belegte das gewachsene politische Interesse an der Bundespolitik.

 




Neumitgliederversammlung in Filderstadt

Über 12.000 Neumitglieder durfte die SPD in jüngster Zeit in Deutschland begrüßen. Darüber freuen sich auch die Ortsvereine im Bundestagswahlkreis von Nils Schmid.  Diese Neumitglieder wurden vergangene Woche zu einem Gespräch mit Dr. Nils Schmid in die Filharmonie in Filderstadt eingeladen. Wesentliche Gründe für die Parteieintritte wurden darin gesehen, dass man frühzeitig einer Aushöhlung der demokratischen Errungenschaften und einer Bedrohung der freiheitlichen, solidarischen Gesellschaft entgegentreten will. Die Notwendigkeit der internationalen Beziehungen insbesondere im vereinigten Europa stand außer jeder Frage.

   

 

Unser Bild zeigt 5 von 10 neuen SPD-Mitgliedern in Filderstadt, die in den letzten 12 Monaten der SPD in Filderstadt beigetreten sind.   Bild: v.l.n.r. Walter Bauer, Vorsitzender der SPD Filderstadt; Herbert Vöhringer; Eugen Straub, SPD-Vorstandsmitglied; Pia Wolfra; Steffen Gross; Rohail Munir; MdL Dr. Nils Schmid, SPD-Bundestagskandidat; Tobias Heger Mühlen. 






 




Der SPD-Ortsverein stellte sich der Diskussion auf dem Krämermarkt in Sielmingen und informierte die Bevölkerung über ein spezifisches Marktblatt zur Kommunalpolitik im Stadtteil Harthausen.

 








 


´s Markblättle Sielmingen

Aktuelle Informationen der SPD Filderstadt im März 2017

Lesen Sie untere anderem Beiträge zu den Themen:

Zum S-Bahn-Halt in Sielmingen

Entwurf des Regionalverkehrsplans - Irritationen geschaffen

Preiswerter Wohnungsbau an der Ecke Heuß/Wielandstraße

Hier finden Sie die Ausgabe als PDF-Datei zum Herunterladen: 

Marktblättle Sielmingen Frühjahr 2017
Sielmingen_Frühjahr_2017.pdf (805.32KB)
Marktblättle Sielmingen Frühjahr 2017
Sielmingen_Frühjahr_2017.pdf (805.32KB)

 




Der SPD-Ortsverein stellte sich der Diskussion auf dem Krämermarkt in Harthausen und informierte die Bevölkerung über ein spezifisches Marktblatt zur Kommunalpolitik im Stadtteil Harthausen.

 











 ´s Markblättle Harthausen

Aktuelle Informationen der SPD Filderstadt im März 2017

Lesen Sie untere anderem Beiträge zu den Themen:

Preiswerter Wohnungsbauim Feuerhaupt?

Jahnschule –Markenkern der Bildungsarbeit

Verkehrsproblem Ampel an der Degerlocher Straße

Hier finden Sie die Ausgabe als PDF-Datei zum Herunterladen: 

Marktblättle Harthausen Frühjahr 2017
Harthausen_Frühjahr_2017.pdf (1.14MB)
Marktblättle Harthausen Frühjahr 2017
Harthausen_Frühjahr_2017.pdf (1.14MB)

 





 

Hier wird sich mit der S-Bahn viel verändern!

Ortstermin am 22.03.2017 in Sielmingen

Um 17.00 Uhr bieten wir der Öffentlichkeit eine Führung durch das zukünftige 
S-Bahnhofsgelände in Sielmingen an. Treffpunkt gegenüber der Gaststätte Sirtaki neben der Bahnhofstraße. Die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren werden in Kürze über die Homepage des Regierungspräsidiums veröffentlicht.



Fass dir ein Herz und interessiere dich für dich!

Demokratie funktioniert nur mit Menschen, die verantwortungsvoll durchaus auch an sich ABER auch an andere und an das Gemeinwesen denken und entsprechend handeln. Nur wer mitdenkt und mitmischt, kann Einfluss geltend machen. Vom Lehnstuhl aus oder vom Sofa funktioniert Demokratie nicht. Der Lohn?: Viele Kontakte, bei denen etwas in die richtige Richtung bewegt und mit denen die Demokratie gestärkt werden kann. Kontakt: www.spd-filderstadt.de   oder 
bauer-w@t-online.de oder 015141914320



´s Markblättle Bernhausen
Aktuelle Informationen der SPD Filderstadt im März 2017

Lesen Sie untere anderem Beiträge zu den Themen:

  • Wie soll sich Bernhausen entwickeln?
  • Zentrales Rathaus mit Augenmaß
  • Bezahlbarer Wohnraum - aber wo?
  • Neubau Gemeinschaftsschule Bernhausen
  • Friedenspolitik statt immer mehr Waffen!

 

 

 

 

Hier finden Sie die Ausgabe als PDF-Datei zum Herunterladen:




Fahrt des SPD-Ortsvereins zum „Politischen Aschermittwoch“ nach Ludwigsburg



Nils Schmid lädt ein:

Unser Landtagsabgeordneter und Kandidat für die Bundestagswahl spricht bei einer Veranstaltung des Vereins INTEGRA aus der Reihe:
"PART - ein Projekt zur politischen Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger in Filderstadt"
am Donnerstag, 16. März 2017, 19:00 Uhr
im Bildungszentrum Seefälle, Mahlerstr. 14, 70794 Filderstadt Bonlanden

Thema:  "Eine Frage der Gerechtigkeit"
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Eine Frage der Gerechtigkeit
PART.pdf (2.21MB)
Eine Frage der Gerechtigkeit
PART.pdf (2.21MB)

 

 

Hier finden Sie den Veranstaltungs-Flyer zum Herunterladen:  




Fehler wird korrigiert

Auch die Kritik aus dem SPD-Ortsverein Filderstadt führte zu einer schnellen Reaktion in Stuttgart. Die Landtagsfraktionen der Grünen, der CDU und der SPD wollen ihren jüngsten Beschluss zur Altersversorgung von Landtagsabgeordneten korrigieren und überprüfen lassen. Es zeigte sich, dass gemachte Fehler auch korrigiert werden können.


Unterstützung für die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier 

Der Landtag in Stuttgart hat am 10.2. beschlossen, den Rentenbeschluss für Landtagsabgeordnete von 2008 rückgängig zu machen, um zur Pension für Landtagsabgeordnete zurückzukehren. Die Kritik der SPD-Landesvorsitzenden Leni Breymaier an diesem Beschluss findet breite Unterstützung aus dem SPD-Ortsverein Filderstadt. Dieser ärgerliche Beschluss der Landtagsfraktionen der CDU, der Grünen und leider auch der SPD, passe nicht zur Rentendiskussion, unterstreicht der Filderstädter SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer in einem Schreiben an Mitglieder der Landtagsfraktion. 
Wenn schon Fehler gemacht werden, müsse man sie auch wieder korrigieren. Bauer kündigte an, in der SPD für einen Volksantrag zu werben, der sich gegen diesen Landtagsbeschluss wende.


Alle sangen mit Rainer und freuen sich über Martin Schulz 

Rainer Arnold freute sich nicht nur über den Besuch seiner Filderstädter Genossinnen und Genossen, sondern auch über knapp 200 Gäste, die seine Mit-Sing-Spenden-Veranstaltung zu Gunsten der Aktion "Licht der Hoffnung" in Nürtingen besuchten. 
Aus vollen Kehlen sangen die Besucher mit Rainer Arnold, Gesang und Gitarre;  Horia Joan, Keyboard und Ulrike Marling Gesang die Lieder, die in einem Voting gewählt worden waren. Ein Mitsingabend, der musikalisch die Aufbruchstimmung trifft, die mit dem 
überzeugenden Auftritt von Martin Schulz in weiten Kreisen der Bevölkerung eingetreten ist.

 

 

Rainer Arnold mit Horia Joan beim Mit-Sing-Abend am 29.01. in Nürtingen








Die Filderstädter SPD begrüßt Martin Schulz

Die Kandidatur von Martin Schulz wird auch in Filderstadt begrüßt.
Bereits 2009 lernten die Filderstädter beim Neujahrsempfang der SPD Filderstadt Martin Schulz schätzen.
Schon damals überzeugte er seine Zuhörer in der Weilerhauhalle mit seiner Ansprache.

 

 

Martin Schulz in Filderstadt im Januar 2009 mit Cornelia Olbrich und Willi Braun








SPD-Filderstadt auch bei der Unterstützerkundgebung für eine menschliche Gesellschaft 

 

 

 

Sozialdemokraten aus Filderstadt unterstützten die Initiative „Nürtingen muss bunt bleiben“ durch ihre Anwesenheit. Gerade die oberflächlichen Angriffe auf unsere Demokratie wollen und werden die Sozialdemokraten nicht hinnehmen. Es ist erfreulich, dass sich trotz klirrender Kälte sehr viele Unterstützer in Nürtingen eingefunden hatten.




 

 

Zwei Große in Bernhausen

Der SPD-Kassenrevisor und langjährige Kassier des SPD-Ortsvereins Filderstadt traf am 15.01.2017 Altbundeskanzler Gerhard Schröder in einer Gaststätte in Filderstadt. Es kam zu einem freundlichen Gespräch der beiden Genossen in Bernhausen.






Die SPD Filderstadt gratuliert Erhard Eppler zu seinem 90.Geburtstag

Wiederholt war Erhard Eppler in den vergangenen Jahrzehnten in Filderstadt zu Gast. Wir freuen uns mit ihm, dass er - wie stets - geistig fit unsere politische Landschaft bereichert.

 

 

Unser Bild zeigt Erhard Eppler mit MdL Dr. Nils Schmid, Finanz- und Wirtschaftsminister a.D., der vor wenigen Wochen zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Nürtingen/Filder gewählt worden ist.






Reise ins politische Berlin mit Rainer Arnold, MdB

Unsere Bundeshauptstadt ist das Zentrum von Kultur und Politik. In den letzten 25 Jahren hat Berlin einen großen Wandel erlebt - von der demokratischen Enklave zum Zentrum der Republik. Hier befinden sich auch die wichtigsten Orte unseres demokratischen Regierungssystems.

Zusammen mit dem Unternehmen Dienstwerker aus Berlin bietet Rainer Arnold eine besondere Reise in das Herz unserer Demokratie an. Ein abwechslungsreiches Programm garantiert, dass die Reisenden Berlin einmal aus einem politischen Blickwinkel erleben können. Geplant sind unter anderem Führungen in der Landesvertretung, im Kanzleramt, und im Bundestag. Dennoch kommen Weltstadtleben, Historie und Kultur auf der Reise natürlich nicht zu kurz. Es wird beispielsweise durch die Innenstadt, ans Berliner Schloss und auf die Museumsinsel gehen.

   

Die Reise findet vom 15. Bis 18. Juni 2017 statt und ist kostenpflichtig (325 € p.P., 72 € Aufschlag für Einzelzimmer). Eine Anmeldung ist über das Wahlkreisbüro von Rainer Arnold unter 07022/211920 oder rainer.arnold.wk@bundestag.de möglich. Weitere Informationen und einen Flyer zu Reise gibt es ebenfalls über das Wahlkreisbüro von Rainer Arnold und auf www.rainer-arnold.de. Reiserechtlich stützt sich Rainer Arnold auf die renommierte Berliner Reiseagentur Dienstwerker, die schon zahlreiche Bildungsreisen dieser Art organisiert hat. 


Nils Schmid bewirbt sich um das Bundestagsmandat

Mit 92,6% kürten die SPD-Delegierten des Wahlkreises Nürtingen den Landtagsabgeordneten Dr. Nils Schmid, Finanz- und Wirtschaftsminister a. D. zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2017.

Nominierung Nils Schmid

SPD-Kreisvorsitzender Michael Beck gratuliert Nils Schmid zur Wahl als Kandidat für den Bundestag.

 

 


     

Der ehemalige SPD-Landesvorsitzende ist in Filderstadt fest verwurzelt. Seine Jugend- und Schulzeit verbrachte er in Filderstadt und legte sein Abitur am ESG mit herausragendem Erfolg ab. Die SPD Filderstadt freut sich, dass mit Nils Schmid ein hoch kompetenter Nachfolger für MdB Rainer Arnold gefunden werden konnte. 






 

 Aufbruchstimmung bei der SPD Filderstadt

Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Frederick Brütting, beeindruckte die zahlreichen Mitglieder und Gäste bei der Jahresabschlussfeier und Mitgliederversammlung der SPD Filderstadt  am  27.11. im Mörikesaal in Plattenhardt. In einem  eindrucksvollen  Referat skizzierte der Bürgermeister der Stadt Heubach einerseits die Enttäuschungen der grünschwarzen Landesregierung und hob andererseits hervor, wie wichtig es sei, dass die SPD nicht nur auf kommunaler Ebene nach wie vor glaubhaft vermittle, dass  die Menschen gerade bei den Sozialdemokraten Gehör und Unterstützung finden, sondern auch auf Landes- und Bundesebene. Angesichts der Bedrohung der ethischen und sozialen Werte in unserer Gesellschaft, sei die SPD besonders gefordert. Die SPD habe die besten Voraussetzungen, diese Herausforderung zu bewältigen.

 

 

Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Frederick Brütting und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer bei der Jahresabschlussfeier der SPD in Plattenhardt.






Vier Mitgliedern dankte der Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer für ihre Treue und Unterstützung.

 

 

Unser Bild zeigt Karl-Heinz Bärhold, der für 40 Jahre Mitgliedschaft vom Ortsvereinsvorsitzenden Walter Bauer geehrt wurde. Er erhielt eine auch von Sigmar Gabriel und Leni Breymaier unterzeichnete Urkunde, eine Ehrennadel und ein Präsent.

In Abwesenheit wurden ferner geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft Rolf Gerspacher, für 25 Jahre Dirk Hölterhoff und Susanne Harms.



Die Mitglieder würdigten zu Beginn der Versammlung den viel zu früh verstorbenen Axel Zimmermann und gedachten des verdienten Genossen, der bis zuletzt als Revisor tätig war.

Als Nachfolger im Amt des Revisors wurde der frühere Kassier Günter Weber gewählt.

       


Willfried Nobel und Nathalie Schönfeld Delegierte für den Landesparteitag

Beim Kreisparteitag in Weilheim Teck wurden Dr. Willfried Nobel und Nathalie Schönfeld als Delegierte für den Landesparteitag am 11.März 2017 gewählt. Sie werden also mitmischen, wenn die Landesliste der SPD für die Bundestagswahl aufgestellt wird.

 

 

Willfried Nobel und Nathalie Schönfeld beim Landesparteitag








MdL Dr. Nils Schmid in Filderstadt

Am Montag, 28.11. 2016  diskutierte  MdL Dr. Nils Schmid in der Stadiongaststätte in Bernhausen,   mit den SPD-Mitgliedern des Wahlkreises. 


 



Wir trauern um Axel Zimmermann † 07.11.2016

 

 

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins und die SPD-Fraktion Filderstadt trauern um ihren Freund und Genossen Axel Zimmermann, der völlig überraschend am 07.11.2016 verstorben ist.

Axel Zimmermann wurde 1944 in Dresden als Sohn schwäbisch-griechischer Eltern geboren.






Viele haben ihn als engagierten Lehrer in LE und als langjährigen Schulleiter der Jahnschule in Harthausen in Erinnerung, die ihm durch und durch ans Herz gewachsen war und für deren Erhalt er weit über seine Dienstzeit hinaus eingetreten war.

Viele verbinden mit Axel dem Glasmaler, Zeichner, Maler und Plastiker das Kunstleben in Filderstadt; hatte er doch an vorderster Spitze den Grundstein für die „Städtische Galerie“ gelegt und den Verein die „Künstler der Filder“ ins Leben gerufen und lange Zeit geführt. Er war die Speerspitze bei der Landart-Aktion „Landraub“ gegen den Flughafenausbau und Axel wirkte mit bei der Gründung der Kunstschule und bei den Symposien, denen Filderstadt noch heute zahlreiche plastische Kunstwerke verdankt.

Viele verbinden mit dem Genossen Axel – im 50. Jahr seiner Mitgliedschaft - den wachen und kritischen Wegbegleiter der Sozialdemokratie und aufrechten Demokraten, der stets bereit war, sich für die Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Demokratie ins Zeug zu legen und aktiv dafür einzutreten .

Viele verbinden mit Axel Zimmermann den genialen Kalligrafen, der das goldene Buch der Stadt Filderstadt so liebevoll und individuell gestaltete, dass es zu einem ganz besonderen Kunstschatz der Stadt Filderstadt geworden ist.

Viele verbinden mit Axel Zimmermann aber auch einen ganz liebenswerten Menschen, auch weil er in seiner Empathie die Nähe zu den Menschen suchte. Der erklärte Pazifist liebte die Menschen und uns fehlt seit dem 7.11.2016 ein Freund, den wir ins Herz geschlossen hatten.  

Viele werden Axel vermissen, dem Filderstadt zur Heimat geworden war. 

Wir trauern mit seiner Frau Ilse und der ganzen Familie. 

Die Trauerfeier findet am Montag, den 21.11.2016 um 13.30 Uhr in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Bernhausen statt. Diese Aussegnungshalle hatte Axel selbst mit Glasfenstern gestaltet. Anschließend findet die Urnenbestattung statt.  


Diskussionsveranstaltung „Absicherung im Alter – Wie kann man die Rente gerecht und zukunftssicher gestalten?“

 

 

Bei der Diskussionsveranstaltung der SPD Bundestagsfraktion ging es um das Thema „Absicherung im Alter – Wie kann man die Rente gerecht und zukunftssicher gestalten?“. Gemeinsam mit Arnold diskutierten Dr. Martin Rosemann, MdB (Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Rentenpolitik), Leni Breymaier (ver.di Landesbezirksleiterin und Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg) sowie Niels Nahauser (Abteilungsleiter Altersvorsorge, Banken, Kredite der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.) zum Thema Rente. 
Auch wenn sicher nicht alles besprochen werden konnte, einig waren sich alle darüber, dass die gesetzliche Rente weiterhin der Kern der Altersvorsorge ist und bleiben sollte.

 

 


Der Saal war voll, bemerkenswert war allerdings, dass wenig junge Menschen da waren, obwohl wir gerade über deren künftige Altersvorsorge gesprochen haben.

Vielen Dank an Walter Bauer für die Diskussionsleitung und natürlich an alle, die gekommen sind. 



Willfried Nobel und Walter Bauer waren als Delegierte beim Landesparteitag

Auf dem SPD-Landesparteitag am 22.10.2016 in Heilbronn war die Stimmung kämpferisch und harmonisch. Zur neuen Landesvorsitzenden wurde Leni Breymaier mit einem überzeugenden Ergebnis gewählt. Ihrem Vorgänger Dr. Nils Schmid wurde nach einer kämpferischen und glänzenden Rede geradezu mit Ovationen für seine Arbeit und für den gelungenen Übergang seit der Landtagswahl gedankt. Die beiden Filderstädter Delegierten Walter Bauer und Willfried Nobel waren sich einig: Jetzt heißt es, die Bundestagswahl zügig vorzubereiten, nachdem MdB Rainer Arnold nach 19 Jahren engagierter Bundestagsarbeit leider nicht mehr zur Verfügung steht.

  

Rainer Arnold und dem Kreisvorstand ist zum Glück ein Coup gelungen, Finanzminister a.D. Nils Schmid dafür zu gewinnen, sich um die Bundestagskandidatur im Wahlkreis Nürtingen zu bewerben. Dr. Nils Schmid, ehemaliger Filderstädter und Absolvent des ESGs, wird im Vorfeld der Kreisnominierungskonferenz nach Filderstadt kommen. Am Montag, 28.11. 2016 will er um 19.30 Uhr  in der Stadiongaststätte in Bernhausen, Dombasler Str. 8, mit den SPD-Mitgliedern des Wahlkreises diskutieren.  



 

 

Rainer Arnold bleibt aktiv

Auch wenn Rainer Arnold nicht mehr bei der kommenden Bundestagswahl antreten wird, bleibt er nach wie vor sehr aktiv in Berlin und natürlich vor Ort.

Der SPD-Ortsverein Filderstadt dankt Rainer Arnold für seinen herausragenden Einsatz, für seine Nähe zu den Menschen und für seine Präsenz, gerade auch in seiner Heimatstadt Filderstadt. 


Unser Bild  zeigt MdB Rainer Arnold zusammen mit Mitgliedern des Ortsvereins in Berlin bei einem Besuch der SPD-Fraktion im Oktober. 


 

 

SPD Filderstadt - Eins mit der Fairen Welt

Es ist richtig, dass sich Filderstadt wie andere Städte auch für den fairen Handel mit Produkten aus der 3.Welt einsetzt, dass sich Filderstadt als Faire Trade Town bezeichnen darf und mit dem ESG sogar eine Faire Trade School hat. Schon vor der 3. Filderstädter Faire-Woche kooperierte der SPD-Ortsverein Filderstadt mit dem EINE WELT LADEN und verteilte fair gehandelte Gummibären an Kinder und Erwachsene bei den Krämermärkten im fairen Filderstadt. Wir danken allen, die sich für fairen Umgang miteinander einsetzen, denn das ist eine ganz wesentliche Grundlage für den Weltfrieden und für die beste Prävention gegen Unterdrückung, Krieg und Flucht.

Unser Bild zeigt unseren Regionalrat Prof. Dr. Willfried Nobel, der sich an der Selfie-Aktion des EINE WELT LADENs  beteiligte.


 

 

Alles Gute, Vera Bümlein-Lees

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Walter Bauer, gratulierte der ehemaligen SPD-Kreisrätin, Vera Bümlein-Lees zu ihrem runden Geburtstag und überbrachte ihr die die besten Wünsche des SPD-Ortsvereins, der SPD-Gemeinderats – und der SPD-Kreistagsfraktion.

Vera Bümlein-Lees engagiert sich schon längere Zeit im Verein Frauen helfen Frauen und führt den Verein seit November 2014. Im Jahr 2015 hatte sich die Zahl der beratenen Frauen gleich mal um 20% erhöht! Der SPD-Ortsverein wünscht Vera Bümlein-Lees weiter eine glückliche Hand bei ihrer so wichtigen Arbeit und vor allem Gesundheit.


 

 

 

Der Juso-Landesvorsitzende Leon Hahn war zu Gast bei der Filderstädter SPD


Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Walter Bauer dankte dem Juso-Landesvorsitzenden Leon Hahn für seinen Vortrag und seine schlagfertigen Antworten auf viele Fragen der interessierten Zuhörer der SPD-Mitgliederversammlung.  

 

 

 

Walter Bauer neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Filderstadt

Walter Bauer wurde bei einer Nachwahl zum neuen Ortsvereinsvorsitzenden der SPD Filderstadt mit 93,33% der Stimmen gewählt. Die Nachwahl war notwendig geworden da Yvonne Koepke den Vorsitz aus privaten Gründen niedergelegt hatte. In seiner Rede vor der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung rief Walter Bauer die Mitglieder aber auch die ganze Bevölkerung zu neuer Geschlossenheit auf, um mit großer Energie für die demokratischen Grundsätze und die Menschenrechte energisch einzutreten. Die Sozialdemokratie hat in ihrer langen Geschichte sehr, sehr viel für die Menschen erreicht und die SPD werde kraftvoll dafür eintreten, dass nicht leichtfertige Sprücheklopfer das Erreichte gefähren. Wer glaubt, mit chauvinistischen Versprechungen, die Herausforderungen der internationalen Entwicklungen meistern zu können, der irrt. Am Besten sehe man die Kurzatmigkeit der Stammtischparolen in England. Die Wortführer schlugen sich in die Büsche, als es galt, Verantwortung zu übernehmen... Unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder und Enkel ist zu wertvoll, als dass man sie Menschen überlassen darf, die unsere Werte mit Füßen treten. 


Hier können Sie die aktuellen Marktblätter der SPD Filderstadt einsehen und nachlesen!

Die SPD Filderstadt erstellt regelmäßig aktuelle Marktblätter, die auf den Wochenmärkten in Filderstadt an die Bürgerinnen und Bürger verteilt werden.

Marktblättle Plattenhardt aktuell
Herbst 2016
Plattenhardt aktuell (1).pdf (719.22KB)
Marktblättle Plattenhardt aktuell
Herbst 2016
Plattenhardt aktuell (1).pdf (719.22KB)

 

 



Marktblättle Sielmingen aktuell
Herbst 2016
Sielmingen aktuell.pdf (797.74KB)
Marktblättle Sielmingen aktuell
Herbst 2016
Sielmingen aktuell.pdf (797.74KB)

 

 




Marktblättle Harthausen aktuell
Herbst 2016
Harthausen aktuell.pdf (729.14KB)
Marktblättle Harthausen aktuell
Herbst 2016
Harthausen aktuell.pdf (729.14KB)

 

 




Marktblättle Bonlanden aktuell
Herbst 2016
Bonlanden aktuell.pdf (754.65KB)
Marktblättle Bonlanden aktuell
Herbst 2016
Bonlanden aktuell.pdf (754.65KB)

 

 


















r











 


 

 

 

  



 

 


 



 

.


 














 

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget